Waffensachkundelehrgang mit Erfolg abgeschlossen

Der Kreisschützenverband Achim hat in den Monaten März bis Anfang April einen Waffensachkundelehrgang mit Erfolg abgeschlossen.
Die Ausbilder Thomas Böse vom SV Sagehorn und die Kreisschießsportleiterin Ute Delion haben 2x in derWoche den Teilnehmern alles Wissenswertes in Sachen Waffen, Waffenrecht, Notwehr, Balistik und Aufsicht vermittelt. An einem Samstagvormittag musste auf dem Schießstand des Schützenvereins Achim mit Großkalibrigen Waffen praktisch geschossen werden.
Ohne diese Praktische Prüfung wurden sie nicht zur schriftlichen Prüfung zugelassen.
Ein Teilnehmer durfte aus Altersgründen nicht mit den Waffen schießen, da er zum Zeitpunkt der praktischen Prüfung noch keine 18 Jahre alt war. Das Schießen wird er nun kurz nach seinem Geburtstag nachholen und somit seine Lizenz erhalten.



Die Teilnehmer waren: Nils Westermann, Etelsen, Michael Regenstein, Jörn Häusler, beide Sagehorn, Wolfgang Beuße, Jan und Marco Große, Marcel Dürwald, Sachar Kazhdan, Sönke Pries,
Philip Thier, Michael Baum, Marco Evers alle Achim, Katja Meyer, Posthausen, Marcel Rinn, Mühlentor, Sandra Seefeld, Beppen, Christian Wiegenhagen, Schützenkorps Ottersberg, Silas Plate,
Steinberg und aus Cluvenhagen Rainer Krummen, Karsten Meyer und Christina Winkelmann.

Der KSV Achim hat neue JuBaLi-Lizenz Inhaber.
Der Lehrgang hat am Wochenende auf dem Schießstand beim SV Baden stattgefunden.
Das 2. Bild zeigt, wieviel Spaß es den Teilnehmern gemacht hat.

Schießsportleiterlehrgang mit Erfolg beendet

Der Kreisschützenverband Achim hat 7 neue Sportleiter.
Alle haben ihre Prüfung, die am 5.5.2018 im Schießstand Sagehorn stattfand, mit Erfolg bestanden.
Der Prüfer des NSSV Heiko Korte nahm die Prüfung ab.
Neben 40 Fragen, wurde die im Vorfeld geleistete Hausarbei, auch die Arbeit mit der aktuellen Sportordnung bewertet.




Von links: Stefanie Schön - Uesen, Dastin Rosiak - Achim, Michaela Schomaker - Baden,
Christa Murken, René Ahnemann , Gary Meyer - alle Achim, Ute Delion - Ausbilderin und Markus Mintert - Bierden

JuBaLi Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

Der Kreisschützenverband Achim hat nach langer Zeit mal wieder einen JuBaLi Lehrgang (Jugendleiterbasislizenz) durchgeführt.

In den 16 Stunden, die vom Landesverband NSSV in Hannover vorgeschrieben sind,
wird den Schützen/innen der angeschlossenen Vereinen mitgeteilt wie sie die Schützenjugend motivieren am Training festzuhalten.

Ebenso wird Ihnen mitgeteilt, was sie außer Schießen, noch mit der Jugend veranstalten können.
Das Thema „Pädagogik“ wurde genauso gelehrt, genauso wie das Verhalten als Betreuer gegenüber der Jugend.

Wer eine Jugendabteilung leiten möchte, muss diese Ausbildung vorweisen.
Es wird keine Prüfung verlangt, aber Grundvorraussetzung ist die Mitgliedschaft in einem dem DSB angeschlossenen Verein.
Zusätzlich muss man im Besitz einer Waffensachkundelizenz sein und einen gültigen Nachweis für 1.Hilfe (nicht älter wie 2 Jahre) haben.
Die Anwesendheit an beiden Schulungtagen ist Pflicht.


Anfang des Jahres haben 3 Mitglieder im KSV Achim Ihren Ausbilderschein beim DSB (Deutscher Schützenbund) mit Erfolg bestanden:
Birgit Vahlsing - SV Baden, Axel Zimmermann - SV Bierden und Marc Schröder - SV Etelsen.


Ein Lehrgang für 2018 ist bereits in Planung.



Von Links:

Ausbilder Axel Zimmermann, Michael Hinrichs - OSK, Stefanie Schön, Kai Stabel -  Uesen, Ausbilderin Birgit Vahlsing,
Holger Luttermann - Steinberg, Timo Stelter - Bierden, Christa Murken, Iris Jentsch - Achim, Bernd Luttermann - Steinberg,
Heike Wimmer-Bonin - Achim, Patrick Meyer - Steinberg, Hans-Hermann Murken - Achim, Jens Luttermann - Steinberg und Ausbilder Marc Schröder

Die Teilnehmer des Kreisschützenverband Achim haben einen nach neuer Art durchgeführten Schießsportleiterlehrgang mit Erfolg abgeschlossen. Die Anwärter haben in über 30 Stunden erlernt, was sie in Zukunft den Mitgliedern in Ihren Vereinen überbringen sollen. Ob es Einladungen zur Vereinsmeisterschaft,einer Veranstaltung oder das Beschreiben von Wettbewerben.
Diese mußten in einer Hausarbeit erledigt werden. Das Praktische kam auch nicht zu kurz. An einem Samstag wurde im Schießstand des Schützenvereins Baden durch Marc Schröder, Inhaber einer Trainer-Lizenz, die Anschläge im Liegend, stehend Freihand und im Kniend Bereich geübt. Der Prüfer vom NSSV, Heiko Korthe, bescheinigte allen,das sie eine gute Prüfung abgelegt haben.

Der Kreisschützenverband Achim hat den Waffensachkundelehrgang erfolgreich beendet.
In 30 Übungseinheiten, plus praktisches Schießen mit großkalibrigen Waffen an einem Samstagmorgen
wurde den Teilnehmern alles wissenwertes über die Handhabung mit Waffen vermittelt.
Ebenso wurde das Waffenrecht, Munition, Notwehr und Aufsicht gelehrt.
Der Unterricht und die Prüfung wurden im Vereinshaus des Schützenvereins Sagehorn abgehalten.
Der praktische Teil im Schießstand des Schützenverein Achim vermittelt.
Zur Info: Ohne diesen Lehrgang darf keine Waffe erworben werden, dazu kommt noch ein Jahr nachweisbares Training.



Bild von Links;
Franziska Anders, Heidemarie Ellmers, beide Uesen , Michaela Schomaker, Baden , Petra Runge Seidel , Sagehorn ,Ulrike Böttger , Uesen , Michaela Ruff , Baden , Dustin Rosiak, Christa Murken, beide Achim, Sandra Stamm, Sagehorn, Wiebke Sukow, Uesen, Andreas Brinkmann, KSV Fallingbostel, Herr Lehniger, Waffenbehörde Achim, Patrick Meyer, Steinberg, Markus Mintert, Bierden, Armin Narr, Gary Meyer, beide Achim, Birgit Rohlfs, Etelsen, Felix Meyer, Steinberg, Cedrik Balcke, Achim, Heiko Rohlfs, Max Hiltawski, beide Etelsen, Stefanie Schön, Uesen, Jörg Buschmann, Baden, Frank Roseland, Etelsen, Wolfgang Freese, Steinberg, Ausbilder Thomas Böse

Waffensachkunde Lehrgang mit Erfolg beendet

Der Kreisschützenverband Achim hat in ca. 30 Stunden und einem praktischen Samstag, 14 Mitglieder der angeschlossenen Vereine, in Waffensachkunde ausgebildet. Ihnen wurde vom Dozenten Thomas Böse, SV Sagehorn, mit Unterstützung der Kreisschießsportleiterin Ute Delion, SV Achim, alles Waffenrechtliche und in Sachen Aufsicht gelehrt. Den praktischen Teil, das heißt der Umgang mit Revolver und Pistolen, übernahm Heinz Paradies, SV Achim. Alle Teilnehmer haben die Prüfung mit einem sehr guten Ergebnis bestanden. Der Prüfer des NSSV bescheinigte dem Ausbildungsteam gute Arbeit. Ein Waffensachkundelehrgang ist Voraussetzung für alle weiteren Schulungen.

   
© KSV Achim e.V.