Waffensachkunde Lehrgang mit Erfolg beendet

Der Kreisschützenverband Achim hat in ca. 30 Stunden und einem praktischen Samstag, 14 Mitglieder der angeschlossenen Vereine, in Waffensachkunde ausgebildet. Ihnen wurde vom Dozenten Thomas Böse, SV Sagehorn, mit Unterstützung der Kreisschießsportleiterin Ute Delion, SV Achim, alles Waffenrechtliche und in Sachen Aufsicht gelehrt. Den praktischen Teil, das heißt der Umgang mit Revolver und Pistolen, übernahm Heinz Paradies, SV Achim. Alle Teilnehmer haben die Prüfung mit einem sehr guten Ergebnis bestanden. Der Prüfer des NSSV bescheinigte dem Ausbildungsteam gute Arbeit. Ein Waffensachkundelehrgang ist Voraussetzung für alle weiteren Schulungen.


v.l.: Thomas Böse, Christian Groth (Waffenbehörde Verden), Hans-Hermann Murken (Achim), Patrick Dunker (Etelsen), Michael Scherbinske-Demuth (Schützengilde Ottersberg), Vincent Knöpke (Uphusen), Timo Stelter (Bierden), Marco Knöpke (Uphusen), Sonja Häfker (Mühlentor), Michael Preuss (Achim), Mario Harms (Mühlentor), Hakan Köksal (Embsen), Ann-Katrin Geißler (Baden), Hans-Georg und Sabine Lewinski (Beppen), Hans Gronemeyer (Prüfer NSSV) und Christina Puvogel (Mühlentor)

   
© KSV Achim e.V.